Aktuelles:

» Alle Neuigkeiten ansehen

Sonya

Sonya: zurückgelassen und chancenlos

Als wir Sonya zum ersten Mal trafen, war sie fünf Jahre alt, von ihrer Mutter verlassen, nach einer Meningitis taub und konnte nicht laufen. Ihr Leben spielte sich in einer Hütte ab, in die sie von der Dorfgemeinschaft Tag und Nacht gesperrt wurde. Sonya hatte niemanden, der ihr ein würdiges Leben, geschweige denn ein liebevolles Zuhause geben konnte. Diese wichtige Zuneigung wollten wir ihr schenken und ihr aus ihrer unwürdigen Situation heraushelfen. Sonya brauchte dringend Hilfe und jeder Tag zählte für sie. Dank der Unterstützung ihrer Patin konnten wir diese schnell auf die Beine stellen. Sonya bekam einen Platz in einem unserer Partnerheime. Dort wird sie heute nicht nur versorgt, sondern auch physiotherapeutisch behandelt. Erste große Erfolge zeigten sich bereits, denn Sonya ist nun dank der Physiotherapie in der Lage, wieder selbstständig zu stehen. Wir unterstützen sie auch weiterhin dabei, wichtige Fortschritte zu machen und endlich ein lebenswertes Leben zu führen.